Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





No products in the cart.

Mexiko Vanille

Diese Schoten werden in Mexiko, der historischen Geburtsstätte der Vanille kultiviert. Sie verströmen fruchtige und schokoladige Noten die perfekt zu Gebäck passen. Sie wurden in den feuchten Unterhölzern des Staates Veracruz angebaut.

Price From: 8,20 €

* Pflichtfelder

Price From: 8,20 €

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Beschreibung

Details

Diese Vanille mit ihren fruchtig-schokoladigen Noten wird in der Region Papantla im Süden von Mexiko angebaut und ist perfekt zur Herstellung von Gebäck.

Sie wird seit dem 12. Jh. in den feuchten Wäldern von Mexiko geerntet.

Das facettenreiche Parfum dieser Vanilla planifolia erinnert an einen alten Bourbon.

Sie harmoniert wunderbar mit Pudding, gebrannter Creme, selbstgemachter Marmelade oder Sahnesauce. Schneiden Sie Ihre Schote entzwei um das wertvolle Vanillemark zu entnehmen und geben Sie es in Ihre Vanillecreme, selbstgemachten Milchreis, ein Schokoladendessert, hausgemachtes Sorbet oder in Teig für Macarons und Crepes.

« Mexiko, die Wiege des Vanilleanbaus. »

Die Vanille stammt ursprünglich aus Mexiko wo sie schon die Azteken verwendeten um den bitteren Geschmack der Schokolade zu mildern. Die Totonaken, Bewohner der Küsten des Golfs von Mexiko, waren die Ersten die von dem Vanilleanbau wussten. Sie nannten die Vanille « cacixanatl » was soviel wie « tiefgründige Blume » bedeutet. Die Totonaken behielten das Monopol des Vanilleanbaus bis zum 19. Jh., denn alle Anstrengungen der Europäer die Vanille woanders als in ihrem Ursprungsland anzubauen missglückten.

Später verliebte sich  Ludwig der 14. in ihren Geschmack und wollte sie auf der Insel Bourbon, heute La Réunion, anbauen. Aber alle Versuche unter seiner Herrschaft waren zum Scheitern verurteilt. Niemand wusste die Vanille ausserhalb ihres Herkunftsortes zu bestäuben, denn den Europäern war die mexikanische Biene Melipona die für die Bestäubung zuständig war völlig unbekannt. So musste man das Jahr 1850 abwarten in dem der Sklave Edmond Albius von der Insel Bourbon die manuelle Blütenbestäubung entdeckte. Zum Dank wurde der junge Mann freigelassen. Daraufhin wählte er als neuen Namen der Freiheit Albius aus, als Anspielung auf die weisse Orchideenblüte (alba). Der Vanilleanbau wurde danach im Jahr 1880 auf der Insel Nosy Be vor Madagaskar eingeführt.

MEHR DAZU

Zusatzinformation

Ursprungsland Mexiko
Haltbarkeitsdauer 3 Jahre
Lagerbedingungen Bei Raumtemperatur
Allergen ohne Allergene
Zutaten Mexiko Vanille Schote
Nährwertangaben Nein
Aromatisches Register Nein
Geschlechter und botanische Arten Vanilla planifolia
Farbe Braun
Andere Namen Keine Angabe
Anbaumethoden Kultiviert, Spontan, Wild

Kundenmeinungen

  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Add a review

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich